Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. Ser. nova 2698
Fragment 1 Längsstreifen eines Blattes
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Wolfram von Eschenbach: 'Parzival' (Fragm. 55)
Blattgröße ca. <230 x 150> mm
Schriftraum 215 x <122> mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 60
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 1. Hälfte 13. Jh. (Menhardt S. 1478)
Schreibsprache obd. (Bonath/Lomnitzer S. 140)
Abbildung ---
Literatur
  • Hermann Menhardt, Ein neues Wiener Parzival-Bruchstück, in: ZfdA 69 (1932), S. 239f. (mit Abdruck). [online]
  • Eduard Hartl, Verzeichnis der Handschriften und Bruchstücke des Parzival, in: Vorwort zu Karl Lachmann (Hg.), Wolfram von Eschenbach, 7. neu bearb. Ausgabe, Bd. I: Lieder, Parzival und Titurel, Berlin 1952, S. XLIV-LXIII, hier S. LXII (Nr. 78 = B).
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1478. [online]
  • Otto Mazal und Franz Unterkircher, Katalog der abendländischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek. "Series nova" (Neuerwerbungen), Teil 2: Cod. Ser. n. 1601-3200 (Museion. Veröffentlichungen der Österr. Nationalbibliothek, N.F. IV,2,2), Wien 1963, S. 354f. [online]
  • Bernd Schirok, Parzivalrezeption im Mittelalter (Erträge der Forschung 174), Darmstadt 1982, S. 54 (Nr. 78).
  • Gesa Bonath und Helmut Lomnitzer, Verzeichnis der Fragment-Überlieferung von Wolframs 'Parzival', in: Studien zu Wolfram von Eschenbach. Festschrift für Werner Schröder zum 75. Geburtstag, hg. von Kurt Gärtner und Joachim Heinzle, Tübingen 1989, S. 87-149, hier S. 140.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 956.
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1931) 4 Bll. (zu Cod. 4684 [= ehem. Trägerband], hier Bl. 3f.)
  Januar 2012