Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 5249/21
Fragment 1 Doppelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Rudolf von Ems: 'Barlaam und Josaphat' (Fragm. 20)
Blattgröße 203 x 140 mm
Schriftraum 143 x ca. 90 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 32
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 4. Viertel 13. Jh. (Schneider [2005] S. 49)
Schreibsprache alem. (Prillwitz S. 83; Schneider [2005] S. 49: "oberalem." - vgl. Besitzereintrag des 14. Jh.s: "Hans von Wintertur")
Abbildung ---
Literatur
  • Karl Roth (Hg.), Deütsche Predigten des XII. und XIII. Jahrhundertes (Bibliothek der gesammten deutschen National-Literatur 11,1), Quedlinburg/Leipzig 1839, S. XXIf. [online]
  • Siegmund Prillwitz, Überlieferungsstudie zum "Barlaam und Josaphat" des Rudolf von Ems. Eine textkritisch-stemmatologische Untersuchung, Kopenhagen 1975, S. 82f.
  • Karin Schneider, Die Fragmente mittelalterlicher deutscher Versdichtung der Bayerischen Staatsbibliothek München (Cgm 5249/1-79) (ZfdA. Beiheft 1), Stuttgart 1996, S. 43.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Fragmente Cgm 5249-5250 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,8), Wiesbaden 2005, S. 49f. [online]
Archivbeschreibung E. Petzet (1916) 1 Bl.
  Mitteilungen von Klaus Graf
Juli 2011