Aufbewahrungsort Trier, Stadtbibl., Mappe IV, Fragm. 4
Fragment 2 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Trierer Beichte'
Blattgröße 160 x 123 mm
Schriftraum 125 x 90-100 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 22
Entstehungszeit um 1300 (Bushey S. 286)
Schreibsprache ripuar. (Bushey S. 286)
Abbildung
  • Roth S. 456-459 [= vollständig]
  • Ruge S. 15 (Abb. 3) [= Bl. 1r]
Literatur
  • Adolf Becker, Die deutschen Handschriften der Stadtbibliothek zu Trier (Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften der Stadtbibliothek zu Trier 7), Trier 1911, S. 115. [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in den Rheinlanden und in einigen anderen Sammlungen. Vierter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1913 (Beiheft), Berlin 1914, S. 177 (mit Teilabdruck). [online]
  • Betty C. Bushey, Die deutschen und niederländischen Handschriften der Stadtbibliothek Trier bis 1600 (Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften der Stadtbibliothek zu Trier. Neue Serie 1), Wiesbaden 1996, S. 286f. [online]
  • Gunhild Roth, Vom falschen Glauben an Bücher und Dämomen. Ein Beichtspiegelfragment, in: Vom vielfachen Schriftsinn im Mittelalter. Festschrift für Dietrich Schmidtke, hg. von Freimut Löser und Ralf G. Päsler (Schriften zur Mediävistik 4), Hamburg 2005, S. 441-459 (mit Abdruck).
  • Ullrich Bruchhold, Deutschsprachige Beichten im 13. und 14. Jahrhundert. Editionen und Typologien zur Überlieferungs-, Text- und Gebrauchsgeschichte vor dem Hintergrund der älteren Tradition (MTU 138), Berlin/New York 2010, S. 5.
  • Nikolaus Ruge, Volkssprachige Fragmente der Stadtbibliothek Trier (12.-16. Jahrhundert) (Kostbarkeiten der Stadt Trier 8), Trier 2017, S. 14f.
Archivbeschreibung Adolf Becker (1911) 11 Bll. (Sammelbeschreibung zu Mappe IV, hier Bl. 5f.)
  Juli 2018