Aufbewahrungsort Köln, Hist. Archiv der Stadt, Best. 7020 (W*) 316
Fragment 2 Blätter + 1 Spalte eines Blattes
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Väterbuch' (Fragm. 11) [früher T]
Blattgröße 350 x <250> mm
Schriftraum 260 x 160 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 40
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 14. Jh. (wohl nicht vor 1350) (Beckers S. 139)
Schreibsprache westmd. (Beckers S. 139f.)
Abbildung ---
Literatur
  • Karl Bartsch, Beiträge zur Quellenkunde der altdeutschen Literatur, Straßburg 1886, S. 196. [online]
  • Johannes Franck, Aus dem Historischen Archiv der Stadt Köln, in: ZfdA 44 (1900), S. 117-131, hier S. 119 (Nr. III). [online]
  • Karl Hohmann, Beiträge zum Väterbuch (Hermaea 7), Halle 1909, S. 11f., 17. [online]
  • Karl Menne, Deutsche und niederländische Handschriften (Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln, Sonderreihe: Die Handschriften des Archivs X,1), Köln 1931-1937, S. 31f. (Nr. 27). [online: bis S. 146] [online: ab S. 147]
  • Hartmut Beckers, Kölner Bruchstücke der 'Crone' Heinrichs von dem Türlin und des 'Väterbuchs', in: ZfdA 103 (1974), S. 125-140, hier S. 135, 138-140 (mit Kollation).
  • Klaus Klein, Die Überlieferung des 'Väterbuchs', in: Neue Studien zur Literatur im Deutschen Orden, hg. von Bernhart Jähnig und Arno Mentzel-Reuters (ZfdA. Beiheft 19), Stuttgart 2014, S. 117-126, hier S. 124.
Archivbeschreibung Aloys Neukirchen (1912) 2 Bll.
Ergänzender Hinweis 1) Ein Mikrofilm des Fragments befindet sich in: Marburg, Institut für deutsche Philologie des Mittelalters im Fachbereich 9 der Philipps-Universität (Signatur MRF 630). - Mikrofilm: Hill Museum & Manuscript Library (Source 36189)
2) Nach einer von Max Plassmann (Köln) im April 2013 erteilten Auskunft an Arno Mentzel-Reuters (München) konnte das 'Väterbuch'-Fragment nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs "in mittelschwer beschädigtem Zustand" geborgen werden und dürfte restaurierbar sein.
  Mitteilungen von Arno Mentzel-Reuters, Sine Nomine
Juli 2014