Aufbewahrungsort Magdeburg, Landeshauptarchiv, Rep. Cop. 778
Codex noch 51 Blätter (aus zwei Teilen [1-35; 36-51] zusammengefügt)
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Teil I (Bl. 1-35):
Könemann von Jerxheim: 'Der Kaland' (A) [Bl. 1r-33r, 35v]
Verzeichnis verstorbener Kalandsbrüder [Bl. 33v-35r; Nachtrag]
Teil II (Bl. 36-51):
Namenslisten und Statuten, lat. [Nachträge des 16.-18. Jh.s]
Blattgröße 215 x 165 mm
Schriftraum ca. 165 x 115 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 25
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 4. Viertel 13. Jh.
Schreibsprache md.-nd. (ostmd. nach nd. Vorlage?) (vgl. Euling S. 21)
Abbildung Wolff nach S. 4
Literatur
  • Wilhelm Schatz, Der Kaland. Ein Gedicht des dreizehnten Jahrhunderts, vom Pfaffen Konemann, Priester zu Dingelstedt am Huy, in Auszügen mitgetheilt, in: Jahresbericht über das Königliche Domgymnasium zu Halberstadt während des Schuljahres von Ostern 1850 bis dahin 1851, Halberstadt 1851, S. 1-25. [online]
  • Georg Sello, Des Pfaffen Konemann Gedicht vom Kaland zu Eilenstedt am Huy, in: Zeitschrift des Harz-Vereins für Geschichte und Altertumskunde 23 (1890), S. 99-170, hier S. 104-110. [online]
  • Karl Euling, Der Kaland des Pfaffen Konemann, in: Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung / Niederdeutsches Jahrbuch 18 (1892), S. 19-60, hier S. 21f. [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Wolfenbüttel und einigen benachbarten Bibliotheken. Dritter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1902 (Beiheft), Göttingen 1902, S. 250f. [online]
  • Gustav Korlén, Die mittelniederdeutschen Texte des 13. Jahrhunderts. Beiträge zur Quellenkunde und Grammatik des Frühmittelniederdeutschen (Lunder Germanistische Forschungen 19), Lund/Kopenhagen 1945, S. 66-69.
  • Ludwig Wolff (Hg.), Die Dichtungen Könemanns. Kaland, Wurzgarten, Reimbibel (Niederdeutsche Denkmäler 8), Neumünster 1953, S. 3-5.
  • Hartmut Beckers, Könemann von Jerxheim, in: 2VL 5 (1985), Sp. 64-68, hier Sp. 65.
Archivbeschreibung Wilhelm Prönnecke (1905) 4 Bll.
  Jürgen Wolf / Michael Krug (Erlangen), September 2009