Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 5249/22g
Fragment 1 Doppelblatt, quer durchschnitten
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Christherre-Chronik'
Blattgröße 244 x 192-195 mm
Schriftraum 190 x 142-144 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 36
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 2. Viertel 14. Jh. (Schneider [2005] S. 56)
Schreibsprache nordostbair. (Schneider [2005] S. 56)
Abbildung Plate (2005) Abb. 38 [= Bl. 2v]
Literatur
  • Ralf Plate, Die Überlieferung der 'Christherre-Chronik', Diss. (masch.) Trier 1996, S. 272,3.
  • Karin Schneider, Die Fragmente mittelalterlicher deutscher Versdichtung der Bayerischen Staatsbibliothek München (Cgm 5249/1-79) (ZfdA. Beiheft 1), Stuttgart 1996, S. 49f.
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 95 (Nr. 94).
  • Ralf Plate, Die Überlieferung der 'Christherre-Chronik' (Wissensliteratur im Mittelalter 28), Wiesbaden 2005, S. 38, 277f. (Nr. 59) und Abb. 38.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Fragmente Cgm 5249-5250 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,8), Wiesbaden 2005, S. 56. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Dezember 2015