Aufbewahrungsort London, British Libr., MS Add. 10288, Bl. 12-19, 41-88, 121-152
Codex noch 88 Blätter (im Codex befinden sich außerdem 68 Papierblätter des 18. Jh.s mit Notizen und Textergänzungen)
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Rudolf von Ems: 'Barlaam und Josaphat' (Fragm. 2)
Blattgröße 230 x 178 mm
Schriftraum 198 x 150 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 26
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Ende 13. / Anfang 14. Jh. (Koch S. 83)
Schreibsprache md. (Prillwitz S. 69)
Abbildung ---
Literatur
  • List of Additions to the Manuscripts in the British Museum in the years 1836-1840, London 1843, hier Teil 1 (1836), S. 27. [Teil 1 (1836) online] [Teil 2 (1837) online] [Teil 3 (1838) online] [Teil 4 (1839) online] [Teil 5 (1840) online]
  • John Koch, Fragmente von Rudolfs von Ems Barlaam und Josaphat in einer Hs. des Britischen Museums in London, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 13 (1882), S. 78-89, hier S. 78-87 (mit umfangreichen Textproben). [online]
  • H. L. D. Ward, Catalogue of Romances in the Department of Manuscripts in the British Museum, Vol. II, London 1893, S. 141-147. [online]
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 2, Erlangen 1901, S. 104f. (Nr. 120). [online]
  • Siegmund Prillwitz, Überlieferungsstudie zum "Barlaam und Josaphat" des Rudolf von Ems. Eine textkritisch-stemmatologische Untersuchung, Kopenhagen 1975, S. 67-70.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 2, München 1996, S. 12-14 (Nr. 12.2.2). [S. 1-160, Abb. 1-104, S. 1*-5* online] [S. 161-240, Abb. 105-120 online] [S. 241-320, Abb. 121-142 online] [S. 321-464, Abb. 143-195, Farbtafel I-IV online]
  • British Library. Explore Archives and Manuscripts. [Handschriftensignaturen >>> Advanced Search, Reference Code]. [online]
Archivbeschreibung ---
  Juni 2011